News & Downloads

BioValley News

♦ BioValley Companies Day 2020: trotz Corona ein voller Erfolg!

Life Science Unternehmer präsentieren sich und suchen den Dialog.

Am 8. Oktober 2020 fand der vom 2. April verschobene BioValley Companies Day 2020 im Tagungscenter ETAGE des Freiburger SolarInfoCenters statt. Ein gut durchdachtes Hygienekonzept und disziplinierte Teilnehmer machten das Event trotz Corona möglich.

25 Firmen aus dem Life-Science-Bereich nutzten die Plattform, um sich in 10-minütigen Kurzvorträgen zu präsentieren. In den Pausen wurden Kontakte aufgebaut und vertieft.

Der diesjährige BCD war bereits der 7. BioValley Companies Day – sein spezielles kompaktes Format hat sich mittlerweile etabliert und bewährt und wird von den Unternehmen gerne als trinationale Kommunikations- und Informationsplattform genutzt.

 

♦ BioValley – Ehrenpreisträger des Prix Bartholdi 2019

Freiburg, 08. November 2019; Jedes Jahr würdigt der Prix Bartholdi eine Persönlichkeit oder eine Institution, die einen herausragenden Beitrag zur grenzüberschreitenden Zusammenarbeit der Oberrheinregion leistet. Nach Preisträgern wie Tomi Ungerer, Peter Gloor, Charles Buttner, Dr. h.c. Georg H. Endress, Martin Herrenknecht, Anne Leitzgen, Roland Mack, Guy Morin, Dr. Willi Liebherr, „EUCOR – the European Campus“ und dem „Museums-PASS-Musées“ erhält BioValley, die trinationale Vereinigung von Biotechfirmen am Oberrhein, den Ehrenpreis 2019. Manfred Claassens Geschäftsführer von BioValley Deutschland “Die Vergabe dieses Preises freut mich sehr, da sie diejenigen würdigt, die mit viel Herzblut daran mitgewirkt haben, dass sich die ‚Trinationale Metropolregion Oberrhein‘ als Wissens- und Innovationsregion stetig weiterentwickelt hat.“

Die Geburtsstunde von BioValley Mitte der 90er Jahre ging einher mit der europäischen Aufbruchstimmung im Bereich Biotechnologie. Georg H. Endress, damals Präsident der Freiburger RegioGesellschaft und sein Freund Hans Briner, langjähriger Geschäftsführer der Regio Basiliensis hatten Anfang der 90er Jahre die Vision von einem „Silicon Valley“ der Biotechnologie am Oberrhein, einem Netzwerk für alle Initiativen im Bereich der Biowissenschaften. Die heutige wirtschaftlich starke Marke „BioValley“ wurde geboren.

Der Prix Bartholdi, benannt nach dem in Colmarer Bildhauer Frédéric Auguste Bartholdi (1834-1904), dessen bekanntestes Werk die Freiheitsstatue in New York ist, wurde erstmals im Jahr 2001 verliehen und macht es sich zur Aufgabe, die trinationale Metropolregion Oberrhein als Wissens- und Wirtschaftsstandort zu stärken. Die Ausschreibung dieses Preises war nur möglich dank der ideellen und finanziellen Unterstützung durch Herrn Dr. h.c. Georg H. Endress (1924-2008), Präsident des Stiftungsrates der Georg H. Endress- Stiftung. Endress war Gründer der internationalen Gruppe Endress+Hauser und viele Jahre Promotor der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit am Oberrhein. Seit 2018 sind Alexandre Endress (Präsident) und Anaïs Wrobel (Geschäftsführerin und Organisatorin) für den Förderverein zuständig.

Die Preisverleihung mit Gästen aus der gesamten Oberrhein-Region fand statt am 8. November 2019 in der Meckelhalle der Sparkasse Freiburg.

 

Pressemitteilung 23.07.2019: AVA Lifescience schliesst Kooperationsvertrag mit der Universität Ulm

Die AVA Lifescience GmbH mit Sitz in Denzlingen wird zukünftig und langfristig in Forschung und Entwicklung in sogenanntenn B-Zell relevanten Gebieten mit der Universität Ulm zusammenarbeiten.

AVA Lifescience entwickelt hochspezifische, monoklonale Antikörper für die Bekämpfung von Krebs. Der Schwerpunkt liegt aktuell auf der Behandlung von Leukämie. Neue, sogenannte theragnostische Ansätze und eine neue Generation von monoklonalen Antikörpern, die hochspezifisch nur mutierte Krebszellen erkennt, ermöglichen sowohl einen Einsatz in der Diagnostik wie auch in einer zielgerichteten Therapie.

Die Kooperation mit der Universitätsmedizin Ulm, speziell mit dem Institut für Immunologie und dessen Institutsdirektor Prof. Dr. Hassan Jumaa, ist für AVA Lifescience ein wichtiger Schritt für die Weiterentwicklung von effizienten und individualisierten Therapien, sagt Ulrich Birsner, CEO von AVA Lifescience.

Der aktuelle Fokus unserer Arbeit, sagt Birsner, liegt innerhalb des Gebietes der B-Zell-assoziierten Erkrankungen auf der „Chronisch Lymphatischen Leukämie“ (CLL). „Aktuell  fokussieren sich unsere Arbeiten auf die Generierung von tumorspezifischen Antikörpern für die aggressiven Untergruppen der Chronisch Lymphatischen Leukämie. Unter anderem aus diesem Grund ist die Zusammenarbeit mit der Uni Ulm so wichtig für uns“.

Die AVA LifeScience wurde im Jahr 2017 als GmbH gegründet. Sie ist ein wachstumsstarkes Entwicklungsunternehmen in der BioMedRegion Freiburg/Denzlingen

 

♦ Ein perfekter Tag: BioValley Companies Day 2017
Zum  sechsten Mal seit 2009 fand am 28. März 2017 der BioValley Companies Day statt: Wie immer eine ideale Plattform für Unternehmer zum Präsentieren, Kunden werben und Netzwerk pflegen.

Rund 100 Unternehmer, Vertreter wissenschaftlicher Einrichtungen, Zuhörer und am Thema Life Sciences interessierte Besucher aus der trinationalen BioValley Region (Deutschland, Schweiz, Frankreich) informierten sich über die Vielfalt der Firmenkultur, neue Unternehmen, Start Ups und Entwicklungen und Neuerungen im BioValley am Oberrhein.

In 10-minütigen Vorträgen stellten sich 35 Firmen dem interessierten Publikum vor. Gerne nutzten Präsentierende wie Zuhörer die Möglichkcit, sich in den Pausen in zwangloser Atmosphäre auszutauschen und Kontakte zu knüpfen. Das FORUM Merzhausen als Veranstaltungsort und das wunderbare Wetter, das viele Gäste dazu einlud, die Kaffeepause im Freien zu verbringen, taten ein Übriges, um den Tag zu einem Erfolg werden zu lassen.

Firmen präsentieren sich in der Regel im Internet und auf Fachmessen, um ihre Produkte und Leistungen vorzustellen. Das Veranstaltungsformat “BioValley Companies Day” mit dem Konzept der Kurzvorträge, die einer breiten Palette an Unternehmen die Möglichkeit bieten, sich vorzustellen, hat sich mittlerweile als trinationale kompakte Kommunikations- und Informationsplattform etabliert und bewährt.

 

 

 ♦ Spendenaufruf!

Liebe BioValley Freunde, wir möchten Euch gerne  eine ganz besondere Initiative ans Herz legen.

Die Deutsche Cleft Kinderhilfe e.V. ermöglicht seit 17 Jahren weltweit Operationen für Kinder mit Lippen-Kiefer-Gaumenspalten aus ärmsten Verhältnissen in momentan 13 Ländern. Unbehandelt haben Spaltkinder (engl. Cleft = Spalte) kaum eine Chance im Leben. Neben den funktionalen Defiziten beim Essen/Trinken, Sprechen und Hören, leiden die betroffenen Kinder sehr unter der sozialen Ausgrenzung und Isolation.

Der gemeinnützige Verein mit Sitz in Freiburg handelt nach dem Prinzip der Hilfe zur Selbsthilfe, arbeitet eng mit einheimischen Ärzten und Therapeuten zusammen und bildet diese auch aus. In diesem Jahr können mehr als 6.000 Behandlungen dank unserer Spender durchgeführt werden. Eine Operation kostet nur  250 Euro und gibt den Kindern und ihren Familien eine neue Lebensperspektive.

Ausgezeichnet mit dem DZI Spendensiegel garantiert dieser Verein einen verantwortungsvollen, transparenten und effizienten Umgang mit Ihren Spendengeldern.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.spaltkinder.org

 

 

Downloads

Hier finden Sie einige Dokumente zum Herunterladen.

Broschüre BioValley Companies Day 2013

Download der Broschüre (PDF, 0.8 MB)

 

 

 

15 Jahre BioValley

Download der Broschüre (PDF 1.7 MB)

 

 

 

    BioValley Poster: Companies

   Download des Posters (PDF 1.8 MB)

 

 

 

BioValley Poster: Science

Download des Posters (PDF 1.2 MB)

 

 

 

BioValley Companies Day 2020 – trotz Corona ein voller Erfolg“

Lifescience Unternehmer präsentieren sich und suchen den Dialog